Huna – Frauke Woller

Fühle Aloha in Deinem Herzen!

Die 7 Huna-Prinzipien

Huna bedeutet übersetzt „Geheimes Wissen“. Es ist das 5000 Jahre alte Wissen der Kahuna – der Heiler von Hawaii. Mithilfe der sieben universellen Huna-Prinzipien begleite ich Sie auf dem Weg zu einem erfüllten, glücklichen und gesunden Leben. Sie erfahren, wie Sie Ihre individuellen Kräfte bewusst und heilend einsetzen können. Und wie sich Zufriedenheit, Lebensfreude und Vertrauen einstellen.

Diese sieben Energie-Gesetze erklären das Leben und seine Lehren:

  1. IKE – Bewusstsein
    Die Welt ist, wofür du sie hältst.
    Wir sind Schöpfer unserer Realität, was wir glauben, passiert. Daher ist es von großer Bedeutung, uns unsere Gedanken, Einstellungen und inneren Bilder bewusst zu machen.
  2. KALA – Freiheit
    Es gibt keine Grenzen! Alles ist möglich!
    Es ist so viel mehr möglich, wenn wir uns erlauben, unseren Glauben über Grenzen und Begrenzungen zu hinterfragen – und loslassen.
  3. MAKIA – Konzentration
    Energie folgt der Aufmerksamkeit!
    Wohin fließen meine Gedanken? Was verstärke ich mit meiner Energie, das Problem oder die Lösung? Wenn wir uns auf Liebe, Zufriedenheit, Gesundheit ausrichten, kann Neues und Heilung geschehen.
  4.  MANAWA – Ausdauer
    Jetzt ist der Augenblick der Macht!
    In Wahrheit gibt es nur eins: das Jetzt, diesen Augenblick. Und in diesem Augenblick liegt die gesamte Kraft und Macht des Lebens – und der Moment, glücklich zu sein.
  5. ALOHA – Liebe
    Lieben heißt, glücklich sein mit …!
    Liebe ist die Grundessenz von allem. Zu lieben, was in unserem Leben ist und ein Leben in in Liebe zu führen sind die Essenz von Glück.
  6. MANA – Kraft
    Alle Kraft von innen.
    Wir haben die Kraft und die Macht, unser Leben selbst in die Hand zu nehmen. Übernehmen wir Verantwortung für alles, was uns geschieht, kann Veränderung geschehen.
  7. PONO – Flexibilität
    Wirksamkeit ist das Maß der Wahrheit!
    An den Entwicklungen unserer Lebensbereiche, sei es Gesundheit, Partnerschaft, Beruf, können wir die Resultate unseres Tuns ablesen. Ist es uns gelungen, die Prinzipien erfolgreich einzusetzen? Wenn ein Weg nicht funktioniert, finden sich immer andere Lösungen.